Unsere Rückblick auf das Schuljahr 2023/24


Weihnachtssingen in der Grundschule Ostenland

Grundschule Ostenland spendet für die Pater-Meier-Stiftung

Für die Schulgemeinschaft der Grundschule Ostenland ist es Tradition mit dem Bürgermeister der Stadt Delbrück, Herrn Peitz das Weihnachtssingen in der letzten Schulwoche vor den Ferien zu gestalten.

 

Bei diesem Anlass überreichten die beiden Schülersprecher Herrn Peitz einen Spendenscheck im Wert von 500 Euro. Dieses Geld konnte mit Hilfe von Eltern und Kindern der Grundschule bei einer Waffelback-Aktion am Martinstag eingenommen werden.

Die beiden Schülersprecher übergaben Herrn Peitz, als Vorsitzenden der Pater-Meier-Stiftung den Scheck mit der Bitte, von diesem Geld weitere Hilfen für die Gemeinde Acari in Peru zu organisieren. Herr Peitz dankte Eltern und Kindern für diese tolle Aktion und versprach, auch im nächsten Jahr mit seinem Akkordeon das Weihnachtssingen der Grundschule zu unterstützen.



In der Weihnachtsbäckerei …

In den Jahrgängen 1 und 2 sind in diesem Jahr wieder fleißige Bäcker*innen unterwegs. Mithilfe vieler fleißiger Eltern backen unsere Schüler*innen zahlreiche Plätzchen, die sicherlich über die gesamte Adventszeit den Schulvormittag versüßen werden. Herzlichen Dank an alle Eltern, die unterstützen.



Besuch in der Tagespflege im Dezember

Im Dezember besuchten unsere Kinder, die an der Sprachförderung unserer Schule teilnehmen, wieder die Gäste der Tagespflege im Haus Joseph Ostenland. Mit Advents- und Weihnachtsliedern und weihnachtlichen Quizfragen im Gepäck, bereiteten sie den Gästen der Tagespflege einen abwechslungsreichen Vormittag. 



Adventssingen 2023

Mit viel Elan stimmten alle Kinder der Grundschule in die Lieder ein, die die Flöten-AG mit Herrn Wieners für unser Adventssingen vorbereitet hatten. Besonders kräftig wurde die „Weihnachtsbäcker“ besungen. Jeden Montag treffen sich alle Kinder und das Team der Grundschule, um eine weitere Kerze am Adventskranz zu entzünden und gemeinsam zu singen. Am ersten Montag im Advent stellt in jedem Jahr Frau Güth die Sternsinger-Aktion vor. Wir freuen uns, wenn sich viele Kinder daran beteiligen werden.



Vorlesetag am Montag, 20.11.2023

So haben sich unsere Schulkinder fühlen können. Am Montag, 20.11.23 fand in unserer Grundschule ein Vorlese-Vormittag statt. Alle Kinder konnten sich in den Tagen davor eine Eintrittskarte für eine Vorlesezeit aussuchen. Dabei hatten sie die Wahl zwischen verschiedenen Büchern, die von Lehrern und Lehrerinnen, von Frau Bohla und von Eltern vorgelesen wurden. Von lustigen bis gruseligen Geschichten war alles dabei und wir waren uns im Anschluss einig: So eine Lesezeit werden wir bald wiederholen. 



Martinssingen und Waffel-/Spendenaktion

Mit einem gemeinsamen Singen von Martinsliedern starteten alle Kinder der Grundschule am Freitag in den Schultag. Ein Beitrag der Klasse 4b erinnerte alle Schüler*innen an das Wirken und die guten Taten St. Martins. Ein bisschen so wie Martin – unter diesem Motto sollte der Schultag stehen. Dafür wurden wir von den Eltern des Fördervereins tatkräftig unterstützt. Sie backten Waffeln für alle Kinder der Schule, die diese, wenn möglich, gegen eine kleine Spende, erhielten. Diese Spende möchten wir der Pater-Meier-Stiftung zur Verfügung stellen.

 

Vielen Dank an alle, die unser Martinssingen mitgestaltet haben und natürlich an die Eltern des Fördervereins, die für alle Kinder leckere Waffeln gebacken haben.

Wir freuen uns darauf, demnächst die gesammelten Spenden an unseren Bürgermeister Herrn Peitz, dem Vorsitzenden der Pater-Meier-Stiftung überreichen zu können.



Aktion Toter Winkel der Verkehrswacht

In den Medien hören wir immer wieder von Unfällen, bei denen rechts abbiegende LKW oder Busse mit Radfahrer*innen zusammenstoßen. Die Ursache dafür ist häufig der Tote Winkel, in dem sich die Radfahrer*innen befanden, als das Fahrzeug abbog. Durch die Aktion „Vorsicht Toter Winkel“ sollen die Schüler*innen auf die Gefahr aufmerksam gemacht werden, die von nach rechts abbiegenden Fahrzeugen ausgehen kann.

 

Am Mittwoch, 08.11.2023 konnten sich unsere Schüler*innen der Jahrgänge 3 und 4 selbst von der Sichteinschränkung eines LKW- oder Busfahrers/fahrerin überzeugen, um somit ihr eigenes Verhalten im Verkehr zu überdenken und für Gefahren sensibel zu werden.



Schüler*innenakademie des Klima-Schulnetzwerkes Delbrücker Land

„Wir auf dem Weg zur müllfreien Schule“ – so lautete das Thema der 1. Schüler*innenwerkstatt des Klima-Schulnetzwerkes Delbrücker Land. 4 Kinder der Jahrgänge 4 aus allen Grundschulen Delbrücks trafen sich im November an 2 Vormittagen, um über das Thema zu sprechen und Lösungsideen zu sammeln.

Unsere 4 Schüler und Schülerinnen, die mit Frau Ridder an den Treffen teilnahmen, waren sich einig: Das waren zwei tolle Vormittage und es wurden einige kreative Ideen gesammelt, um Müll an unserer Schule zu vermeiden. Jetzt müssen diese Ideen nur noch umgesetzt werden – mal schauen, ob das klappt.

Die Um-Welt-Checker-AG wird sich weiter damit beschäftigen.



Leseförderung mit dem "Leseband"

Mit dem Schuljahr 2023/24 wurde durch das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW per Erlass eine verbindliche Lesezeit eingeführt, die mindestens 3 x 20 Minuten pro Woche umgesetzt werden soll. Diese Lesezeit soll zusätzlich zum regulären Deutschunterricht stattfinden und fest im Stundenplan verankert sein.

Lesen Sie nach, wie die systematische Leseförderung mit dem „Leseband“ in der Grundschule Ostenlandumgesetzt wird:



Besuch in der Tagespflege im Oktober

Nach den Herbstferien freuten sich unsere Kinder, die an der Sprachförderung unserer Schule teilnehmen, auf einen weiteren Besuch im Haus Joseph Ostenland.

Mit Herbstliedern und Gedichten im Gepäck bereiteten sie den Gästen der Tagespflege einen abwechslungsreichen Vormittag. 



Experimentieren, Entdecken, Erleben – im Schülerlabor des HNF

Direkt nach den Herbstferien machten sich die Kinder des Jahrgangs 3 auf den Weg nach Paderborn, um im HNF Schülerlabor zum Thema „Wind – Die Kraft bewegter Luft“ zu forschen.

 

In verschiedenen Experimenten erfuhren unsere Schülerinnen und Schüler einiges über Luft und Luftströmungen. Sie bauten selbst ein Windrad, untersuchten seine Leistungsfähigkeit und erforschten, welche Flügelformen am besten für den Wind und seine Nutzung geeignet sind.

Zum Abschluss waren sich alle Kinder der Klassen 3a und 3b sowie ihre Lehrerinnen Frau Jeken und Frau Wasmuth einig:

Wir haben einiges Neues über die Nutzung von Windenergie gelernt und dabei so viel Spaß gehabt, dass die Zeit viel zu schnell umging.

 

Dieser Unterrichtsgang ist eine Aktion im Rahmen des Klimaschulnetzwerkes Delbrücker Land (Bildung für Nachhaltige Entwicklung).



Unterrichtsgang zum Wasserwerk Ostenland

Wie wird Trinkwasser für unsere Haushalte und den täglichen Gebrauch aufbereitet? Welche Prozesse sind dafür notwendig und wie aufwendig ist das überhaupt? Wie gut ist die Qualität unseres Trinkwassers? Wieviel Trinkwasser wird täglich im Raum Delbrück benötigt. Warum sollten wir sehr bewusst und sorgsam mit unserem Trinkwasser umgehen? Das sind nur einige der Fragen, die unsere Schüler*innen des Jahrgangs 3 beantwortet bekamen. Bei ihrem Unterrichtsgang zum Wasserwerk am Mittwoch, 06.09.2023 lernten die Kinder der Klasse 3a und 3b das Wasserwerk und die Aufbereitung des Trinkwassers kennen. Empfangen wurden sie herzlich von einem Team aus Mitarbeiter*innen, die die Kinder durch den Vormittag begleiteten. Im Wasserwerk konnten sie u.a. riesige Wassertanks bestaunen sowie eine große Wand mit der Steuerung für die Filteranlagen für ganz Delbrück, also 30.000 Leute. Zum Abschluss gab es für alle ein frisches Glas Wasser, direkt aus dem Tank gezapft.

Dieser Unterrichtsgang ist eine Aktion im Rahmen des Klimaschulnetzwerkes Delbrücker Land (Bildung für Nachhaltige Entwicklung).



Ausflug zum Bauernhof

Am Montag, 11.09.23 und am Dienstag, 12.09.23 ging es für unsere Klassen 2a und 2b mit dem Bus zum Vauß Hof nach Scharmede. Einen ganzen Vormittag lang konnten unsere Schulkinder das Leben und die Arbeit auf dem Bauernhof kennenlernen und selbst tatkräftig mit anpacken. Das Kartoffelernten machte den Kindern nicht nur Spaß – sie erhielten auch Einblicke in die Entstehung und Verarbeitung von Lebensmitteln.

 

Der Ausflug zum Lernort Bauernhof vermittelt unseren Schüler*innen Naturerfahrungen durch spannendes Erleben und praktisches Tun. Es ist Bestandteil unseres Lernens im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Diese Aktion wird durch das Klima-Schulnetzwerk Delbrücker Land finanziert. Ziel dieses Netzwerkes, an dem sich unsere Schule beteiligt, ist es, Klimaschutz in unseren Schulen systematisch zu verankern.



Apfelernte auf unserem Schulhof

Dank des engagierten Einsatzes zahlreicher Eltern konnten in diesem Jahr wieder viele Äpfel geerntet werden. Alle Schüler*innen des Jahrgangs 2 hatten großen Spaß, die Äpfel aufzusammeln und in den bereitgestellten Anhänger zu bringen.

 

243 Kilogramm Äpfel konnten auf diese Weise geerntet und in die Obstkelterei Brautmeier gebracht werden. Wir danken allen Eltern für die tolle Unterstützung. Frau Knaup und Frau Hermelingmeier, die dieses Projekt initiiert haben, danken wir ganz besonders.

 

Ende September können sich unsere Zweitklässler dann auf einen tollen Unterrichtsgang freuen. Sie werden in der Obstkelterei Brautmeier sehen, wie aus unseren geernteten Äpfeln Apfelsaft gemacht wir.



"Wir kommen ins Gespräch" - Ein gemeinsames Projekt mit der Tagespflege im Haus Joseph Ostenland

Seit Juni 2023 besteht zwischen der Tagespflege im Haus Joseph Ostenland und den Kindern der Sprachförderung unserer Grundschule das gemeinsame Projekt „Wir kommen ins Gespräch!“.

 

Regelmäßig besuchen die Kinder der Sprachförderung, die zum Teil aus der Ukraine stammen, die Gäste der Tagespflege. Dort besteht Raum für Gespräche in einer alltagsnahen Atmosphäre, sodass Jung und Alt sich beim gemeinsamen Spielen oder Singen austauschen können. Die Kinder festigen so die in der Schule erlernten sprachlichen Kompetenzen und ihre Fähigkeiten in der deutschen Sprache. Wir freuen uns, ein Teil des Gemeinschaftslebens der Seniorinnen und Senioren zu sein und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen.



Um-Welt-Checker unterwegs

Was fehlt, damit alle Menschen - ob arm oder reich, klein oder groß - gut leben können? Was können wir Kinder und Erwachsene tun, damit es gerechter zugeht auf der Welt? Was können wir tun, um unsere Umwelt zu schützen?

Mit diesen und noch viel mehr Fragen setzen sich unsere Um-Welt-Checker im Rahmen der AG auseinander. Unser Ziel:

Wir wollen die Welt retten!



Wir setzen ein Zeichen gegen Müll!

Unseren Schüler*innen ist der Müll auf unserem Schulgelände und besonders auf dem Soccer-Feld schon lange ein „Dorn im Auge“. Hier muss etwas geschehen – so waren sich die Kinder der Klasse 4a einig. Sie fertigten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Starre Plakate mit der eindringlichen Bitte: „Werft euren Müll in den Mülleimer“ an. Mit Bildern stellten sie dar, was Müll in der Landschaft anrichtet. Herr Hansjürgens, Vorsitzender des SC Blau Weiß Ostenland, war begeistert. Mit seiner Hilfe wurde eine Infotafel, auf der die Plakate der Schulkinder ausgestellt sind, organisiert. Bei der Umsetzung halfen unsere ehemaligen Schüler Robin und Daniel tatkräftig mit.

 

Gemeinsam – Sportverein, Schulkinder, ehemalige Schüler*innen und Team der Grundschule -wünschen wir uns:

Die Infotafel soll uns an ein nachhaltiges und umweltbewusstes Verhalten erinnern. Der erste Schritt dazu ist, den eigenen Müll nicht in die Natur sondern in die vorhandenen Mülleimer zu werfen!

Die Klasse 4a stellt gemeinsam mit Herrn Hansjürgens (Vorsitzender SC Blau Weiß Ostenland) und den fleißigen Handwerkern Robin, Daniel und Herrn  Wigge die Info-Tafel vor. Foto: Dieter Steg
Die Klasse 4a stellt gemeinsam mit Herrn Hansjürgens (Vorsitzender SC Blau Weiß Ostenland) und den fleißigen Handwerkern Robin, Daniel und Herrn Wigge die Info-Tafel vor. Foto: Dieter Steg


Mit Gottes Segen ins neue Schuljahr

Mit Gottes Segen gestärkt – so gehen wir, die Schulgemeinschaft Ostenland in das neue Schuljahr 2023/24. Am Dienstag, 15.08.2023 spendete Diakon Voss allen Kindern und Erwachsenen den Segen und mit einem fröhlichen „Gottes Liebe ist so wunderbar“ endete die Versammlung im Foyer unserer Grundschule.

 

Wir wünschen uns allen eine gute und fröhliche gemeinsame Zeit im neuen Schuljahr an unserer Grundschule!



Herzlich Willkommen in der Grundschule Ostenland

Am 2. Schultag hieß es für unsere 40 neuen Erstklässler*innen herzlich willkommen in der Grundschule Ostenland. Mit einem feierlichen Wortgottesdienst, gefeiert von Herrn Laskowski, wurden unsere neuen Schüler*innen und ihre Familien an ihrem ersten Schultag begrüßt.

 

Weiter ging es mit einem bunten Programm, das die Kinder der 2. Klassen für unsere neuen Schulkinder vorbereitet hatten. Und dann war es endlich soweit: Mit ihren Klassenleitungen Frau Merschmann und Herrn Wieners ging es in die neuen Klassenräume und die erste Schulstunde konnte beginnen.

 

Wir wünschen unseren neuen Schulkindern mit Ihren Familien eine tolle Zeit an der Grundschule Ostenland!